1715 Geburt von Johann Peter Frantz, Uhrmacher, Schmied und herrschaftlicher Meier zu Engelfangen (+1750). Sohn des Johann Peter Franz (1682 – 1750) Schuhmachermeister zu Walpershofen und Anna Christina, geb. Büch.
1740 Johann Peter Frantz heiratet Maria Katharina geb. Lautenbach, Tochter des Uhrmachermeisters Hans-Dietrich Lautenbach zu Engelfangen.
1744 Geburt von Johann Peter Frantz, Uhrmacher zu Engelfangen (+ nach 1788). Er fertigte die „Frantzen-Uhr“.
1769 Heirat mit Anna-Maria Katharina geb. Diehl.
1785 Geburt von Johann Samuel Frantz, Uhrmacher zu Engelfangen (+1845).
1809 Heirat mit Johannetta Margaretha geb. Kramer.
1815 Auf dem Gelände der ehemaligen Schäferei der Burg Bucherbach wird „Uhrmachers Haus“ errichtet.
1818 Geburt von Johann Samuel Frantz, Uhrmacher zu Engelfangen (+1896). Er baute große, eiserne Hausuhren.
1859 Heirat mit Katharina Luise geb. Rixecker.
1862 Geburt von Peter Christian Franz, Uhrmacher zu Engelfangen (+1944).
1894 Heirat mit Luise geb. Gehres.
1904 Geburt von Otto Wilhelm Franz, Uhrmacher zu Engelfangen.
1938 Heirat mit Auguste Katherine geb. Gehres.
1985 Otto Wilhelm Franz, der letzte Uhrmacher der Familie Franz stirbt. Das Eigentum an Uhrmachers Haus geht als Schenkung an die Stadt Püttlingen. Die Sanierungsarbeiten an der Scheune beginnen.
1988 Auguste Franz verstirbt.
1989 Der Freundeskreis alter Uhrmacherkunst e. V. wird gegründet. 1. Vorsitzender wird Albert Jungmann.
Kurz vor der Eröffnung des Uhrenmuseums wurde an einer Außenwand von Uhrmachers Haus von Vinzenz Philippi eine vertikale Sonnenuhr (Süduhr) konstruiert und installiert.
Am 19. Mai wird das sanierte Uhrmachers Haus eröffnet.
Im renovierten Anbau findet vom 19. Mai bis 18. Juni die erste Uhrenausstellung statt. Sie verzeichnet über 10.000 Besucher.
Juni: Hannelore Van der Velde-Bonk wird 1. Vorsitzende des Freundeskreises alter Uhrmacherkunst.
Ein Bauerngarten wird vom Obst- und Gartenbauverein Köllerbach im traditionellen Stil hergerichtet und gepflegt.
1990 Vom 6. Oktober bis 2. Dezember findet die zweite Uhrenausstellung statt.
1991 Juni: Symposium „Aufbau und Gestaltung des Saarländischen Uhrenmuseums“ unter Mitwirkung von Prof. Dr. Mühe vom Deutschen Uhrenmuseum Furtwangen.
1992 Am 6. November wird das Saarländische Uhrenmuseum eröffnet.
1993 28. März: 1. Uhrenbörse, 31.Oktober: 2. Uhrenbörse
1994 27. März: 3. Uhrenbörse
Der neue Eingangsbereich sowie der Medienraum werden geschaffen.
Der monatliche Stammtisch für Mitglieder und Interessierte im Museum wird eingeführt.
Exkursion zum Deutschen Uhrenmuseum nach Furtwangen
30.Oktober: 4. Uhrenbörse
1995 9. April: 5. Uhrenbörse
Sonderausstellung „Britische Uhren“ (Juni bis September); Vortrag von Prof. Dr. Mühe vom Deutschen Uhrenmuseum Furtwangen: „Die englische Präzisionsuhrmacherei“ (21.6.)
29.Oktober: 6. Uhrenbörse
1996 Werner Abel wird neuer 1. Vorsitzender des Freundeskreises alter Uhrmacherkunst.
2. Juni: 7. Uhrenbörse
4. Juli: Das Kinderbuch „Denkmal Bauernhaus – Die Geschichte von Uhrmacher Ottos Haus“ wird vorgestellt und von da an bis heute im Museum verkauft.
10. August: Das Uhrenmuseum beteiligt sich erstmals am Sommerferienprogramm der Stadt Püttlingen.
Informationsfahrt zur Furtwanger Uhrenbörse (31.August)
27.10.: 8. Uhrenbörse
1997 Das Projekt „Schule im Museum“ ist vielversprechend angelaufen.
Sonderausstellung „Küchenuhren“ (Juni bis Oktober)
26. Oktober: 9. Uhrenbörse
6.November: Feierstunde anlässlich des fünfjährigen Bestehens des Uhrenmuseums
1998 Werner Steinmetz wird neuer 1. Vorsitzender des Freundeskreises alter Uhrmacherkunst.
Hannelore Van der Velde-Bonk wird erste Präsidentin des Freundeskreises.
3. Mai: Einweihung der analemmatischen Sonnenuhr auf dem Kardinal-Maurer-Platz in Püttlingen (Konstrukteur: Vinzenz Philippi)
5. Juli: Exkursion zum Turmuhrenmuseum in Rockenhausen (Pfalz)
Einrichtung des Depots im Speicher von Uhrmachers Haus
8. November: 10. Uhrenbörse
1999 März: Teilnahme an der Saar-Lor-Lux-Tourismusbörse in St. Ingbert
Exkursion zum Turmuhrenmuseum in Mindelheim (30./31. Oktober)
3. November: Das „Uhren-Malbuch“ wird im Museum vorgestellt und fortan verkauft (bis heute).
14. November: 11. Uhrenbörse
Nov./Dez.: Sonderausstellung „Comtoise-Uhren“
2000 März – September: Sonderausstellung „Mechanische Singvögel“
April: Teilnahme an der Saar-Lor-Lux-Tourismusbörse in St. Ingbert
September: Teilnahme am Saarlandtag (Infostand mit Turmuhr)
3. Oktober: Exkursion nach Bad Sobernheim und Rüdesheim (Mechanisches Musikkabinett)
12. November: 12. Uhrenbörse
19. November: Sonderausstellung „Portaluhren“ (bis Mai 2001)
2001 April: Teilnahme an der Saar-Lor-Lux-Tourismusbörse in St. Ingbert
Exkursion nach Paris (Oktober) und Versailles (5. bis 7.Oktober)
16. November: Eröffnung der Sonderausstellung „Kuckucksuhren“
18. November: 13. Uhrenbörse
Dezember: Beteiligung an der Museumsnacht (bis 23 Uhr)
2002 März: Ausstellungsstand des Uhrenmuseums auf der Freizeitmesse in Saarbrücken
April: Einrichtung und Präsentation der Website des Uhrenmuseums
2. bis 6. Oktober: Exkursion nach Glashütte und Dresden
6. November: Festveranstaltung „10 Jahre Uhrenmuseum“ mit Eröffnung der Sonderausstellung „Antike mechanisch angetriebene Geräte und Automaten“ (bis Ende März 2003)
17. November: 14. Uhrenbörse
2003 Februar: Ausstellungsstand des Uhrenmuseums auf der Freizeitmesse in Saarbrücken
Exkursion zum Deutschen Uhrenmuseum in Furtwangen
8. November: Sonderausstellung „Zwei Jahrhunderte Uhrmacher-Handwerk im Köllertal“ (bis April 2004)
16. November: 15. Uhrenbörse
2004 Januar – Mai: Eine Turmuhr von 1769 und eine Kugellaufuhr aus unserem Museum sind als Leihgaben in der Ausstellung „Zeit“ des Musée nationale d’histoire naturelle in Luxemburg zu bewundern.
14. Februar: Exkursion nach Luxemburg
Februar: Ausstellungsstand des Uhrenmuseums auf der Freizeitmesse in Saarbrücken
28. August: Exkursion nach Nancy und Vic-sur-Seille
7. November: Sonderausstellung „Wecker“, mit zahlreichen Leihgaben des Heimatmuseums Villingen-Schwenningen (bis März 2005)
2005 Februar: Ausstellungsstand des Uhrenmuseums auf der Freizeitmesse in Saarbrücken
8.März: Spatenstich für den geplanten Sonnenuhrengarten
10. Juli: Eröffnung des Sonnenuhrengartens
11. September: Das Uhrenmuseum ist eine Station einer dreitägigen Oldtimer-Rallye durch das Saarland (mit Bewirtung und Führung der Teilnehmer)
24. September: Eröffnung der Sonderausstellung „Schmuckuhren“ (bis 8. Oktober 2006)
1. bis 3. Oktober: Exkursion nach Besançon u. a. mit Besuch der Uhrenmuseen in La Chaux-de-Fonds und Morteaux
2006 25. Januar: Eröffnung der Sonderausstellung „Schmuckuhren“ (bis Oktober)
9. Juli: Im Museum wird erstmals ein Antik-Markt veranstaltet.
3. Oktober: Exkursion nach Metz und Marsal
4. November: Eröffnung der Sonderausstellung „Zeit messen – Zeit festhalten“ mit 70 antiken und neueren Fotoapparaten (bis April 2007)
26. November: Uhrenbörse
2007 Ferdinand Mesarosch wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.
9. Juni: Eröffnung der Sonderausstellung „Exquisite Taschenuhren vom Frühbarock bis zum Historismus (17. – 19. Jhdt.)“ (bis September 2008)
Antik- und Sammlermarkt „Barock“ (7./8. Juli)
Beginn des Projektes DIGICULT des Saarländischen Museumsverbands. Teilnahme unseres Museums an der digitalen Erfassung (Foto, wichtige Daten, kurze Beschreibung) des gesamten Museumsbestandes.
21. bis 23.September: Exkursion nach Fulda
6. November: 15 Jahre Saarländisches Uhrenmuseum, Festakt am 7. 11. in Uhrmachers Haus
2008 23. August: Exkursion zum Turmuhrenmuseum in Rockenhausen
26.Oktober: Antik- und Sammlermarkt
23. November: 20. Uhrenbörse
2009 10. Mai: Teilnahme am 2. Barock- und Kulturerlebnistag
2. bis 4. Oktober: Exkursion nach Paris (Marché aux Puces und Louvre)
29. Oktober: Feier zum 20jährigen Bestehens des Freundeskreises alter Uhrmacherkunst in Uhrmachers Haus
22. November: Uhrenbörse
2010 16. Mai: Beteiligung am Internationalen Museumstag
26. September: Exkursion nach Mettlach, Grevenmacher, Perl und Schengen
21. November: Uhrenbörse
2011 10. April: Erster „Kulturspaziergang“ in Köllerbach (Martinskirche; Burgruine Köllerbach); die neue Veranstaltungsreihe führt einmal jährlich zu kulturell und historisch bemerkenswerten Stätten in Püttlingen und seinen Ortsteilen.
15. Mai: Teilnahme am Internationalen Museumstag und Eröffnung der Sonderausstellung „Die Goldenen 20er Jahre“ mit Uhren und anderen Exponaten aus dieser Zeit (bis Oktober)
1. bis 3.Oktober: Exkursion nach Todtmoos im Schwarzwald mit Besuch der Uhrenmuseen in Furtwangen, Winterthur und Zürich
20. November: Uhrenbörse
2012 22. April: Kulturspaziergang in Köllerbach: Bergbaufreilichtmuseum Köllerbach und Privatmuseum Harald Baldauf
20. Mai: Internationaler Museumstag und Eröffnung der Sonderausstellung „Elementaruhren“ (Sammlung Vinzenz Philippi)
23. September: Exkursion nach Straßburg (insbes. Straßburger Münster mit Astronomischer Uhr)
10. November: Festakt 20 Jahre Saarländisches Uhrenmuseum in Anwesenheit von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer
25. November: Uhrenbörse
2013 21. April: Kulturspaziergang in Köllerbach: Martinskirche, evangelisches Gemeindehaus, ehemaliges katholisches Schwesternhaus; Backhaus Rittenhofen; Brennerei Harald Baldauf
12. Mai: Teilnahme am Internationalen Museumstag
3. bis 6.Oktober: Exkursion nach Glashütte (Uhrenmanufakturen und -museum), Dresden (u. a. Mathematisch-Physikalischer Salon) und Eisenach
24. November: 25. Uhrenbörse
2014 13. April: Kulturspaziergang in Püttlingen und Köllerbach: Püttlinger Rathaus, Püttlinger Schlösschen, Hexenturm, Innenstadt mit historischem Marktplatz; Burg Bucherbach in Köllerbach
18. Mai: Internationaler Museumstag
28. September: Exkursion nach Speyer (Dom, Technik-Museum, Museum Wilhelmsbau)
23. November: Uhrenbörse
7. Dezember: Beginn einer Vortragsreihe zum Thema „Phänomen Zeit“ in Zusammenarbeit mit der VHS Püttlingen
2015 26. April: Kulturspaziergang in Köllerbach: Marienkapelle, Köllertaler „Dom“, Kloster, Kreuzkapelle
17. Mai: Internationaler Museumstag
1. bis 3. September: Exkursion nach München (insbes. Deutsches Museum)
16. September: Beginn der Vortragsreihe „Museum am Nachmittag“ mit Vorträgen zu den Themen Zeit und Uhren, Kultur- und Regionalgeschichte (in Zusammenarbeit mit der VHS Püttlingen)
8. November: Uhrenbörse
2016 18. Mai: Internationaler Museumstag
7. September: Exkursion nach Grevenmacher und Trier
16. November: Eröffnung der Sonderausstellung „Eisenuhren“
27. November: Uhrenbörse
2017 9. April: Kulturspaziergang zu den Keltengräbern
21. Mai: Internationaler Museumstag
5. bis 7. September: Exkursion nach Goslar und Bad Grund (Uhrenmuseum)
6. November: 25 Jahre Saarländisches Uhrenmuseum
3. Dezember: Uhrenbörse
Öffnungszeiten Eintrittspreise Adresse des Uhrenmuseums

Sonntag und Mittwoch
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Auch außerhalb der Öffnungszeiten
bei Voranmeldung unter:
(06898) 6 22 37
(06898) 6 62 35

Normalpreis: 3,00 €
ermäßigt: 1,50 €

Auskunft und Voranmeldung:
Kulturamt der Stadt Püttlingen
Telefon: (06898) 691 – 156
Telefax: (06889) 691 – 174

Freundeskreis alter Uhrmacherkunst e. V.
„Uhrmachers Haus”

Engelfanger Straße 3
66346 Püttlingen / Köllerbach
Telefon: (06806) 48 02 84
info(at)uhrenmuseum.saarland